Tromsø

Einwöchiger Norwegischkurs mit Aussicht aufs Polarlicht
09. – 13. März 2020

Eine Sprachreise nach Tromsø nur wenige Wochen nach Ende der Polarnacht verspricht ein besonderes Erlebnis zu werden! In den Nächten besteht nach wie vor eine realistische Chance, Polarlichter zu sehen. Die Universitätsstadt 344 Kilometer nördlich des Polarkreises bietet darüber hinaus eine große Bandbreite an Kultur mit vielen Museen, Theaterbühnen und Kirchen, in denen Konzerte stattfinden.

Die täglichen 4,5 Stunden Sprachunterricht von Montag bis Freitag lassen allen Teilnehmenden viel Zeit für individuelle Outdoor-Aktivitäten. Im März gibt es die Möglichkeit, geführte Touren mit Schlittenhunden und Rentieren zu buchen sowie Polarlicht- und Walsafaris. Es gibt zudem viele präparierte Langlaufloipen, eine beleuchtete führt quasi mitten durch die Stadt.

Sprachkurs in Bewegung

Der Sprachunterricht findet an verschiedenen Plätzen in Tromsø statt. Eine Möglichkeit ist zum Beispiel, mit der Seilbahn Fjellheisen auf den Hausberg von Tromsø – den Storstein – zu fahren und dort oben im Café der Seilbahn Norwegisch zu lernen – mit einem beeindruckenden Ausblick auf die Stadt und die Insel- und Berglandschaft drumherum (siehe Foto oben). Auch die Bibliothek in Tromsø ist ein großartiger Unterrichtsort – mit Blick auf die Eiskathedrale auf der anderen Seite des Fjords.

Da ich diese Sprachreise nach Tromsø zum ersten Mal durchführe, sind weitere Programmpunkte noch in der Planung. Auf allen Ausflügen sprechen wir vorrangig Norwegisch miteinander.

Das Erfolgsrezept eines Norwegischkurses in Bewegung: Ihr Gehirn wird dadurch viel aufnahmefähiger. So können Sie sich beispielsweise an Vokabeln und grammatikalische Zusammenhänge, die Sie in konkreten Situationen gelernt haben, später viel besser erinnern.

Aufgrund der überschaubaren Gruppengröße von 2 bis 8 Teilnehmern/innen kann ich sehr gezielt auf Ihre Fragen und Bedürfnisse eingehen. Individuelle Absprachen zu gewünschten Themen sind möglich, gern können Sie auch einen eigenen Beitrag vorbereiten oder Material wie z.B. Zeitungsartikel oder Broschüren auf Norwegisch mitbringen.

Alle meine Sprachreisen sind als Bildungsurlaub anerkannt.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Teilnahmevoraussetzungen

Sie sind mindestens fortgeschrittene/r Anfänger/in und verfügen über grundlegende Sprachkenntnisse (Sprachniveau A2), können also einfache Sätze und häufig verwendete Ausdrücke verstehen und auch schon selbst einfache Sätze bilden und über Alltagssituationen sprechen. Eine ausführliche Beschreibung der Niveaustufen können Sie hier nachlesen: Europäischer Referenzrahmen

Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, in welcher Form Sie bisher Norwegisch gelernt haben bzw. bis zu welcher Lektion Sie mit welchem Buch gearbeitet haben.

Anreise und Übernachtung

Grundsätzlich erfolgt die Buchung der Übernachtungen und die Anreise individuell. Bei der Organisation einer gemeinsamen Anreise oder bei der Beratung bezüglich Unterkünfte bin ich gerne behilflich.

Für Ihre Reiseplanung finden Sie hilfreiche Links am Ende dieser Seite.

Kursgebühren

  • 510,- Euro pro Teilnehmer/in bei mindestens 6 Teilnehmer/innen*
  • für 5 Tage à 4,5 Stunden (6 Schulstunden à 45 Minuten) inkl. Unterrichtsmaterial
  • Die Kosten für Anreise und Übernachtungen nicht inbegriffen (individuell zu buchen).

* Auch bei nur 2 bis 5 Anmeldungen findet die Sprachreise statt, vorausgesetzt, die Teilnehmer/innen sind bereit, eine entsprechend höhere Kursgebühr zu bezahlen. Der Gegenwert ist natürlich eine entsprechend individuellere Betreuung der einzelnen Teilnehmer/innen.

Zusätzliche Kosten für Bildungsurlaub

  • Für Teilnehmer/innen, die die Sprachreise als Bildungsurlaub anerkannt bekommen wollen, fällt eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr von 100,- Euro pro Person an.
  • Für Teilnehmer/innen, die den Kurs als Bildungsurlaub in Bundesländern mit 8 Schulstunden (wie Hessen, Schleswig-Holstein oder Niedersachsen) als Bildungsurlaub anerkannt bekommen wollen, erhöht sich der Preis pro Person um weitere 375,- Euro für die zusätzlichen Unterrichtsstunden.

Tipps und Links zur Reiseplanung