Norwegische Redewendungen und feste Ausdrücke – Buchtipp

Dies ist ein Gastbeitrag von Dörte Giebel, einer langjährigen Kursteilehmerin, die in ihrem Blog nordlieben.de über ihre Reiseerlebnisse in Norwegen und ihre Erfahrungen beim Norwegisch lernen schreibt.

Norwegisch Vokabeln lernen ist sicherlich kein Kinderspiel – die Norweger sagen an dieser Stelle übrigens „barnemat“ (Kinderessen). Doch es kann viel Spaß machen! Ich überlege mir gern lustige Listen, um das Vokabeln lernen aufzulockern. Oft bringe ich die dann mit zum Sprachkurs bei Yvonne, so dass wir gemeinsam zum Beispiel norwegische Teekesselchen erraten oder mein Gedicht, das nur einsilbige Substantive (im Plural ohne die Endung -er!) enthält, übersetzen.

Norwegisch lernen - 2000 ordtak og vendingerHeute habe ich ein paar norwegische Redewendungen zusammengestellt, die zu Verwirrung führen könnten, wenn man sie wörtlich übersetzt.

Angeregt wurde ich dazu durch ein Buch, dass ich gestern bei NORLI in der Universitetsgata gekauft habe. Genau, ich bin nämlich gerade in Oslo! 🙂 Die Schriftstellerin und Übersetzerin Gerda Moter Erichsen hat mich mit ihrem Buch „2000 ordtak og vendinger på fire språk – norsk – engelsk – tysk – fransk“ wirklich beeindruckt. Die 350 Kronen sind bestens angelegt, denn ich kann ja gleichzeitig auch noch meine Englisch- und Französischkenntnisse verbessern.

Norwegisch Vokabeln lernen mit Tiernamen –
Redewendungen und feste Ausdrücke

Norwegisch lernen - Redewendngen und SprichwörterWenn man einen Sack Flöhe mit den Hasen des Königs verwechselt oder nicht weiß, dass ein Lesepferd bei uns ein Bücherwurm ist, dann kann man schonmal was vermasseln oder gar in ein Fettnäpfchen treten – die Norweger treten  an dieser Stelle übrigens in den Salat  („å tråkke i salaten“). 😉

Im Norwegischen ist man übrigens tot wie ein Hering und nicht mausetot. Vorher hat man auch keinen Bärenhunger, sondern ist hungrig wie ein Wolf. Wie Ihr seht, habe ich mich in der Liste unten auf Redewendungen mit Tieren spezialisiert. Wenn Ihr die norwegischen Wörter für all diese Tiere lernt, könnt Ihr Euch gleich ein norwegisches Sprichwort oder einen festen Ausdruck dazu merken.

Vielleicht traut Ihr Euch ja, in der nächsten Unterrichtsstunde im Norwegischkurs die eine oder andere Redewendung einfließen zu lassen. Fragt doch spaßeshalber mal, was es wohl auf deutsch heißt, einen Fuchs hinterm Ohr zu haben oder eine Eule im Moos…

Eule:
Det er ugler i mosen.
Da steckt was dahinter. Oder auch: Hier ist dicke Luft.

Fuchs:
å ha en rev bak øret
es faustdick hinter den Ohren haben

Grille:
å sette griller i hodet på noen
jemandem einen Floh ins Ohr setzen

Hase:
å gjete kongens harer

einen Sack Flöhe hüten

Hering:
å være dau som en sild
mausetot sein

Hummel:
å la humla suse

den lieben Gott einen guten Mann sein lassen
(sich treiben lassen)

Hummer:
hummer og kanari
eine bunte Mischung

å bli rød som en hummer
krebsrot werden

Hund:
å være en hund etter noe

auf etwas scharf sein

Katze:
å være i kattepine

in der Klemme sitzen

Katze und Tauben:
som en katt i dueslaget
wie ein Hecht im Karpfenteich

Krake:
krake søker make

Gleich und gleich gesellt sich gern.

Lachs:
Han er en glad laks.
Er ist ein lustiger Geselle / geselliger Busche.

Pferd:
å satse alt på en hest

alles auf eine Karte setzen

å være en lesehest
ein Bücherwurm / eine Leseratte sein

å legge i seg som en hest
wie ein Scheunendrescher fressen

å arbeide som en hest
arbeiten wie ein Tier

Stier/Ochse (auch: Rindvieh):
å være dum som en stut
dumm wie Stroh sein

Vogel:
Det er verken fugl eller fisk.
Das ist weder Fisch noch Fleisch.

En fugl i hånden er bedre enn ti på taket.
Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach.

Wolf:
å være sulten som en ulv
einen Bärenhunger haben

Lust auf noch mehr lustige norwegische Redewendungen? Hier auf nordlieben.de findet Ihr meine zweite Liste mit norwegischen Sprichwörtern und festen Ausdrücken, diesmal mit Bezug zum menschlichen Körper – denn aufgepasst: Im Deutschen verwenden wir andere Körperteile! 😉

2 Kommentare

  1. Hallo Angelika,

    eine Möglichkeit ist, das Buch beim norwegischen Online-Buchhandel bokkilden.no zu bestellen, siehe http://www.bokkilden.no/SamboWeb/produkt.do?produktId=10945751
    Der Versand ins Ausland kostet allerdings 200,- Kronen extra.

    Du könntest auch mal bei Meysenburg nachfragen, das ist eine skandinavische Import- und Versandbuchhandlung mit Sitz in Essen – siehe http://www.meysenburg.de/

    Berichte doch mal, was für Dich am besten funktioniert hat.

    Ha det bra!
    Dörte

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*